Schlagwort-Archive: Flug

Und wieder ein Super-Sonderangebot in Sachen Mallorca-Flug:

Germanwings bietet Flüge von Köln/Bonn nach Mallorca ab 24,99 Euro. Es lohnt sich allerdings immer das Kleingedruckte zu lesen -> Alle Preise pro Flugstrecke und Person inklusive Steuern und Gebühren, zzgl. Aufpreis bei Gepäckaufgabe. Für Flüge ab dem 01.01.2011 wird eine zusätzliche Luftverkehrssteuer erhoben. Begrenzte Sitzplatzkontingente. Bei Zahlungen, die nicht per Lastschrift oder Germanwings Credit Card getätigt werden, entstehen Zuschläge. Es gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Buenos dias Fussangel… ähm, perdon -zeile.

Advertisements

Geizkragen an Sparfuchs: buchen!

Für alle Preisbewussten unter uns: Airberlin bietet für Ende Oktober 2010 Flüge ab 49,00 Euro von Deutschland nach Mallorca an. Und nicht nur das, auch Germanwings hat ein Kontingent an Flügen im November 2010, Dezember 2010 und Januar 2011 ab 24,99 Euro auf die Insel im Angebot. In diesem Sinne: wer sparen will, muss schnell sein…

Streik französischer Fluglotsen sorgt für Flugausfälle auf den Balearen

Allein auf dem Airport Son Sant Joan mussten heute drei Verbindungen mit französischen Städten gecancelled werden. Internationale Flüge hatten bis zu zwei Stunden Verspätung. Grund ist der Fluglotsenstreik in Frankreich.

Für Schnellentscheider: günstige Flüge nach Palma de Mallorca bei Germanwings

Bei Germanwings gibt es wieder ein Sonderkontingent an Günstig-Tickets ab 19.99 Euro, unter anderem auch nach Palma de Mallorca. Gebucht werden kann ab sofort bis Sonntag, 11. Juli 2010; geflogen wird vom 18. Juli bis 30. Oktober 2010. Wer also billig fliegen möchte, sollte schnell buchen…

Sommerschnäppchen

Unter diesem Titel bietet Tuifly aktuell günstige Flüge von Deutschland nach Palma de Mallorca an. Für Frühbucher gibt es zum Beispiel im Oktober 2010 von Köln/Bonn nach Palma de Mallorca schon ab 19,99 Euro ein Ticket. Also, ab auf die Tuifly-Website und gebucht!

Der deutsche Luftraum bleibt vorerst bis Dienstag, 20.00 h gesperrt

Der Betrieb an den Flughäfen von Berlin, Frankfurt und München nimmt langsam aber stetig zu, da Sichtflüge zu besonderen Konditionen erlaubt sind. Ansonsten bleibt der Luftraum in Deutschland noch bis heute Abend 20.00 h geschlossen. Die EU-Verkehrsminister haben gestern beschlossen, die Beschränkungen teilweise aufzuheben. Einige Airlines erhielten in Deutschland Sondergenehmigungen für kontrollierte Sichtflüge. Wobei zu klären gilt, was „kontrolliert“ an dieser Stelle bedeutet. Die Verantwortung liegt, wie so oft, beim Piloten, denn dieser entscheidet, ob unter den gegebenen Bedingungen geflogen wird, oder eben nicht (ebenso wie der Pilot entscheidet, ob bei Regenwetter gestartet wird). Hinsichtlich des Drucks der Arbeitgeber (in diesem Fall die Airlines, die mit Milliardenschäden rechnen müssen), der auf den Piloten lastet, bin ich froh auf einem Bürostuhl zu sitzen, und keine Entscheidung dieser Größenordnung treffen zu müssen. Buenos Dias Entscheidungsfreiheit.

Lufthansa startet eigenen Messflug

Die deutsche Lufthansa startet heute Nachmittag den ersten eigenen Messflug zur Untersuchung der Aschekonzentration im europäischen Luftraum. Ein speziell präparierter Airbus wird mehrere Stunden Messdaten über Europa sammeln. Die Daten werden anschließend zusammen mit Wissenschaftlern des Max-Planck Instituts ausgewertet.

Gestern wurde der erste Messflug der deutschen Luft- und Raumfahrt gestartet. Über drei Stunden wurden dabei Daten der Vulkanasche-Wolke über Deutschland und den Niederlanden gesammelt. Dabei sind Aschewolkenstrukturen in unterschiedlichen Höhen festgestellt worden. Es handelte sich hierbei um gealterte Vulkanasche-Wolken. Zeitweise wiesen die Wolken eine bräunliche Färbung auf.