Schlagwort-Archive: Streik

Immer noch Alarmzustand auf dem Flughafen in Palma de Mallorca

Nachdem in Spanien ein landesweiter Alarmzustand ausgerufen wurde, sind die mallorquinischen Fluglotsen aus ihrem geheimen Versteck im Tramuntanagebirge „poc a poc“ wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Die Fluglotsen unterstehen im Alarmzustand dem spanischen Militär und gelten, bei unentschuldigten Fernbleiben des Arbeitsplatzes, als Deserteure. Um weiteren unangekündigten Streiks vorzugreifen, hat die Regierung den Alarmzustand zunächst auf 14 Tage ausgelegt. Langsam aber sicher wird der normale Flugbetrieb am Flughafen von Palma de Mallorca wieder aufgenommen. Trotzdem sind immer noch tausende Passagiere in der „Warteschlange“ für ihren Heimflug. Buenos Dias Mallorca meint: das kann noch dauern…

Advertisements

Flughafenchaos auf Mallorca

Ein unangekündigter Fluglotsenstreik hat gestern Abend auf dem Flughafen von Mallorca dazu geführt, dass über 100 Flüge abgesagt worden sind. Tausende von Reisenden blieben buchstäblich auf ihren Koffern sitzen. Etliche der Fluglotsen hatten sich krank gemeldet, um im Arbeitszeitstreit Druck auszuüben. Mittlerweile hat das Militär den Luftraum im Griff (so das Inselradio). Angeblich sollen sich die chaotischen Zustände auf dem Flughafen im Lauf des heutigen Tages normalisieren.

Wintertag statt Streik-Chaos

Na, das ging doch: Der Generalstreik von gestern ist vorbei und keinem ist es richtig aufgefallen. „Kein Service, keiner hat Ahnung, alles kommt zu spät, irgendwie war es wie immer“, sagte ein Mallorca-Kenner gegenüber BDM. Ein Polizist am Flughafen sprach gegenüber dem Diario de Mallorca von einem Tag „wie im Winter“. Für ein kleines Chaos sorgte Billigfluganbieter Ryanair, als er spontan alle Flüge cancelte. Wenigstens einer der für Stimmung sorgte. Ansonsten sollen nur 68 Prozent aller Arbeitnehmer mitgemacht haben. Sagen die Gewerkschaften, also waren es noch weniger.

Mittwochsgedanken

Ich habe eine Mail von Hawangsung Yong bekommen. Echt wahr. Echt Müll. Und gestern hatte buenosdiasmallorca.com den besten Tag ever. Verdreifachung der Leserschaft. Und alles nur weil so ein Heiopei, über den wir mal berichtet hatten, bei einem Privatsender in einer dieser Dokusoaps zu sehen war. Da wird der Noname für einen Tag zum Vip. Laut Andrew Warhola sind es ja nur 15 Minuten Ruhm im Leben. Dank Internet ist jetzt jeder ein Promi, für mehr als eine Viertelstunde. Irgendwie. Wo soll das denn hinführen? Die Welt ist krank. Ein Überfluss an Informationen, die kein Schwanz braucht. Und buenosdiasmallorca mittendrin. Dabei läge es an uns selbst. Vielleicht sollten wir buenosdiasmallorca abschaffen. Einfach um nicht noch mehr virtuellen Müll zu produzieren. Ein schöner Gedanke. Buenosdiasmallorca gegen virtuellen Müll. Ganz nach dem Motto: Dinge die die Welt nicht braucht. Oder nur ein virtueller Streik am Mittwoch? Wir werden sehen. Guten Morgen.

H(u)elga ist Schuld…

Mallorca wird am Mittwoch bestreikt

Wie sollen wir denn am Mittwoch nach Palma kommen, wenn alles bestreikt wird. Selbst mit dem Auto dürfte es Probleme geben, denn so viele Parkplätze, wie Pendler hat Palma gar nicht. Eine Option wäre, einfach „blau“ zu machen. Aber die fällt als pflichtbewußter Deutscher natürlich aus. Es sei denn man hat eine gute Entschuldigung parat. Also? Wer hat eine bessere als die folgenden zu bieten?:

– die Welt (Insel) ging unter

– ich hatte bei der  Telefonica angerufen…

– die Zigarette war mal wieder zu lang (und ich kann es mir nicht leisten immer halbe Kippen weg zuschmeißen)

– mañana

– ich hatte ein Problem mit dem Raum-Zeit Kontinuum: zu viel Raum, zu wenig Zeit

– ich stand beim Eroski an der Kasse in der Schlange

– Streik beim Lokalsender, der als Radiowecker diente

– ich kam auf der Landstrasse nicht an Bauer Pep vorbei

–  ich war noch schnell bei der Sa Nostra

– der Elektriker hatte sich angesagt

– die hatten mal wieder den Straßennamen geändert (mallorquin<->castellano)

– Helga ist Schuld

Neues von Helga, der Schrecklichen

Es wird gestreikt auf Mallorca

Die gefürchtete H(u)elga General, zu deutsch: der für den 29. September angekündigte Generalstreik in Spanien, wird Mallorca nicht mit voller Wucht treffen. Das schreibt zumindest das Diario de Mallorca. Demnach sollen 50 Prozent aller Flüge von und nach Mallorca stattfinden – allerdings nur auf das spanische Festland. Blöd ist auch, dass man nicht weiß, welche 50 Prozent… Also eigentlich bringt den deutschen Passagieren diese Regelung gar nichts.

Generalstreik für 29. September angekündigt

Generalstreik auf Mallorca

Spaniens Gewerkschaften machen ernst: Am 29. diesen Monats soll nix  mehr gehen, das Flughafen und Bahnhofspersonal tritt dann in den Streik. Folglich werden dann weder Züge noch internationale Flüge abgehen. Das trifft Mallorca besonders hart: Der gefürchtete Rote Blitz von Palma nach Sóller wird dann in den Startlöchern stecken bleiben, hunderte von Passagieren werden den Bus nehmen müssen. Gut, einige Fluggäste nach Deutschland werden dann vielleicht auch in die Röhre bzw. in den flugzeugfreien Himmel schauen. Unser Tipp: Das Hotel am besten jetzt schon bis zum 30. September buchen.